Optics & Photonics

Die in dem Bereich Photonik subsummierten Bereiche Optische Technologien und die Mikrosystemtechnik gehören zu den wichtigsten Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Diese entwickeln sich zu einem der bedeutendsten Innovationstreiber in unterschiedlichen Technologiebereichen wie Kommunikationstechnik, Biophotonik, Lasertechnik, Messtechnik, organische Elektronik mit Feldern organischer Leuchtdioden (OLED), organischer Displays oder Photovoltaik.

Die Bedeutung für dynamisches Wachstum und Innovation wird durch hohe F&E-Quoten der optischen Technologien mit durchschnittlich rd. 10% p.a. und die hohen investiven Mittel (in Deutschland rd. 15. Mrd. € p.a. bei knapp 250 Mrd. Umsatz im Weltmarkt) beeindruckend belegt.

Mit der Veränderung der digitalen Transformation werden sich Märkte, Umwelt und Gesellschaft verändern. Die neuen Technologien wie künstliche Intelligenz, Cloud Computing oder Social Media führen zu kürzeren Innovationszyklen, flexibler Fertigung und individualisierten Produkten durch neue Geschäftsmodelle. Der Wandel umfasst digitale Messdaten, Automatisierung in zunehmend autonomen Systemen, Wertschöpfung in dynamischen Netzen und digitalen Kundenzugang. Optik und Photonik bilden dabei eine Schnittstelle zu anderen Technologien richtungsweisend ab.

Interessant daran ist die Nutzung des zukünftigen Potenzials, denn die Grenzen der technischen Möglichkeiten sind bei weitem nicht ausgeschöpft. Selbst in absoluten Spitzenfeldern wie der Lasertechnik oder in Anwendungen des Photons in Produktion und Maschinenbau sind geschätzt erst 10 bis 20% der möglichen Anwendungen erschlossen.

Damit bieten Optik und Photonik zahlreiche Lösungsansätze auch für drängende gesellschaftliche Fragestellungen in erklärten Zukunftsfeldern wie Ressourcenschutz, Mobilität, Informationsgesellschaft und Life Science. Im Mittelpunkt stehen hier u.a. Bereiche der Lebenswissenschaften/Medizin (optische Verfahren der Bildergebung zur frühzeitigen Erkennung von Krankheiten und ihren Ursachen bis auf Ebene molekularer Lebensvorgänge), Bereiche von Sensorik und Analytik für innovative Umwelttechniken, Bereiche zur Energieschonung (wie Beleuchtung durch energieeffiziente OLEDs), Bereiche der Produktionstechnik und Automatisierungsverfahren (wie den Einsatz photonischer Prozessketten bei der Nutzung energiesparender und flexibler Fertigung), etc. Die Anwendungsgebiete können beliebig fortgeführt werden. Bereits die Anwendungsvielfalt lässt das immense Potenzial der Photonik erahnen.

Cluster Optik und Photonik in Berlin/Brandenburg

Im Gegensatz zu größeren Unternehmen verfügen KMU oftmals nicht über die finanziellen, organisatorischen und personellen Ressourcen um ihre innovativen Geschäftskonzepte in den Bereichen von Optik und Photonik angemessen umsetzen zu können. Der Bund und die Länder Berlin, Brandenburg sind sich hinsichtlich der Bedeutung der jungen und mittelständischen Technologieunternehmen aus dem Bereich Optik und Photonik für die Innovationskraft und die Zukunftsgestaltung bewusst.

Für Startups und KMU in der Region Berlin-Brandenburg, die im Bereich Photonik ihr Wachstum mit innovativen Ansätzen verfolgen, gibt es eine Vielzahl von Fördermöglichkeiten.

Im Rahmen der gemeinsamen Innovationsstrategie Berlin Brandenburg innoBB wurde länderübergreifend u.a. das Cluster „Optik und Photonik“ identifiziert, um Entwicklungen in diesem Segment gezielt zu unterstützen.