Bekanntmachung des BMEL – Förderung von Innovationen zur Vermeidung der Ein- und Verschleppung von geregelten und neuen Schadorganismen an Pflanzen – Pflanzengesundheit – im Rahmen des Programms zur Innovationsförderung

Gegenstand der Förderung sind innovative Vorhaben der industriellen Forschung und der experimentellen Entwicklung, die der Entwicklung neuer Verfahren und Strategien zur Feststellung, Überwachung, Diagnose, Management und Bekämpfung geregelter oder neuer Schadorganismen (Pilze, Bakterien inklusive Phytoplasmen, Viren und Viroide, Insekten, Nematoden, Milben, Gefäßpflanzen u. a.) für die Pflanzengesundheit dienen. Dabei sind auch die Auswirkungen des Klimawandels zu berücksichtigen.

  • Überwachungs-/Monitoringverfahren
  • Effiziente Diagnostik
  • Risikoanalysen
  • Managementverfahren für die Pflanzengesundheit
  • Vorsorge- und Behandlungsverfahren für die Pflanzengesundheit

 

Antragsberechtigt sind Unternehmen, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen, mit Niederlassung in Deutschland sowie Hochschulen und außeruniversitäre Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen. Wünschenswert ist dabei eine substanzielle Kooperation mit der Privatwirtschaft.

Termin zur Einreichung der Projektskizzen: 22. August 2019

BMEL – Förderung von Innovationen für die Pflanzengesundheit